Jahrgang 1951, verheiratet, eine Tochter, gebürtiger Huckarder.

Ich bin Jäger. Angler. Jagdmensch.

Ich lebe, jage, fische, lese, arbeite und feiere gern. Tolle Sachen. So weit alles völlig unverdächtig und normal. Nur mit dem Jagen gibt es gelegentlich Probleme. Man kann sagen, was man will – das uralte Handwerk Jagd ist eine Tätigkeit, ein Lebensstil, dem die Menschheit ihre Existenz verdankt. In den letzten Jahrzehnten ist sie in Deutschland im Ansehen ziemlich weit heruntergekommen. Für manche ist sie zum Reizthema geworden.

Aber warum dauernd Negativ- Schlagzeilen? Woran liegt das? Irgendetwas stimmt hier nicht. Wie der Leser leicht feststellen kann, treibt mich das Thema  (Jagd-) Politik ganz besonders um. Und dort in erster Linie natürlich die Teile unserer Parteien- und Verbandslandschaft, die ganz offensichtlich ein Problem mit der Jagd haben.

Mein vollständiges Schaffen gibt es im Blog zu lesen.

Hier meine jüngsten Stellungnahmen zum Geschehen: